vergrößernverkleinern
Thomas Pledl (l.) spielte seit 2012 in Fürth
Thomas Pledl (l.) spielte seit 2012 in Fürth © getty

Herbstmeister FC Ingolstadt rüstet seinen Kader für den Aufstiegskampf in der Zweiten Liga weiter auf.

Der Tabellenführer gab am Samstag die Verpflichtung von U20-Nationalspieler Thomas Pledl bekannt, der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Ligarivale SpVgg Greuther Fürth und erhält einen Vertrag bis 2019.

Über die Transfermodalitäten vereinbarten die Klubs Stillschweigen. Schon am Freitag hatten sich die Schanzer die Dienste von U19-Auswahlspieler Max Christiansen (Hansa Rostock) gesichert.

"Wir freuen uns, erneut einen hochtalentierten Spieler in unseren Reihen begrüßen zu dürfen", sagte Sportdirektor Thomas Linke: "Thomas hat seine Duftmarke in der zweiten und ersten Liga bereits gesetzt, passt gut in unsere Philosophie und wird sich bei uns sehr gut weiterentwickeln."

Pledl war 2012 mit der silbernen Fritz-Walter-Medaille des Deutschen Fußball-Bundes als einer der besten Nachwuchsspieler ausgezeichnet worden.

Im gleichen Jahr debütierte er für Fürth in der Bundesliga. In der aktuellen Spielzeit kam er zu 13 Liga-Einsätzen, blieb dabei aber ohne Tor.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel