vergrößernverkleinern
SV Darmstadt 98 v Eintracht Braunschweig - 2. Bundesliga
Jan Rosenthal (2.v.l.) wechselte in der Winterpause von Eintracht Frankfurt zu Darmstadt 98 © Getty Images

Darmstadt - Darmstadt 98 besiegt Eintracht Braunschweig in letzter Sekunde dank Jan Rosenthal und holt Big Points im Aufstiegsrennen. Für die Eintracht ist die Last-Minute-Niederlage ein böser Rückschlag.

Der SV Darmstadt 98 hat einen großen Schritt auf dem Weg zurück in die Bundesliga nach 33 Jahren gemacht.

Der Aufsteiger bezwang im Verfolgerduell am Freitagabend Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig durch ein spätes Tor von Jan Rosenthal (90.+2) mit 1:0 (0:0) und kletterte auf den zweiten Platz der Zweiten Liga.

Darmstadt, zuletzt 1982 in der Bundesliga, ist mittlerweile seit 14 Spielen ungeschlagen. Dirk Schuster wollte aber nicht über das Thema Aufstieg sprechen.

"Wenn man ehrlich ist und sich unsere Verhältnisse anschaut, haben wir da oben eigentlich nichts verloren", sagte Darmstadts Trainer zu SPORT1.

Braunschweig, mit sieben Punkten Rückstand Fünfter, wartet weiter auf den ersten Sieg des Jahres. (DATENCENTER: Tabelle)

Trainer Torsten Lieberknecht hatte zwar Verständnis für die Enttäuschung der Fans, war aber trotzdem irritiert. „Dass war das erste Mal, dass mir der Mittelfinger gezeigt wurde", sagte er bei SPORT1: "Das tut dann natürlich doppelt weh.“

"Wir haben Zweikampfstärke, Laufarbeit, Disziplin auf den Platz gebracht", sagte Winter-Neuzugang Rosenthal bei Sky: "Wir wollen einfach so weitermachen. Was hinten raus an Punkten runterfällt, muss man mal sehen."

Decarli scheitert an Mathenia

Torchancen waren vor 13.600 Zuschauern am Böllenfalltor rar, die Teams lieferten sich harte Zweikämpfe, viele Fouls unterbrachen den Spielfluss (Statistiken).

Die beste Möglichkeit hatte Braunschweigs Saulo Decarli, der mit einem Kopfball an Torhüter Christian Mathenia scheiterte (12.). (DATENCENTER: Ergebnisse

In der Schlussphase sorgte noch ein Abseitstor des Braunschweigers Benjamin Kessel für Aufregung (Highlights des Spiels im Sportradio auf SPORT1.fm).

Rosenthal knipst

Erneut nicht zum Zug kam Torjäger Dominik Stroh-Engel. Der Torschützenkönig der vergangenen Drittliga-Saison ist seit 950 Minuten ohne Treffer (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen).

Dafür knipste Joker Rosenthal in der Nachspielzeit und lässt Darmstadt vom Aufstieg träumen (So klingt Rosenthals Tor im Sportradio auf SPORT1.fm).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel