vergrößernverkleinern
Andreas Rettig DFL
Andreas Rettig arbeitete von 2013 bis 2015 für die DFL © getty

Andreas Rettig wird zum 1. September neuer Geschäftsführer beim FC St. Pauli.

Das gab der Kiezklub bekannt.

"Ich habe mich für das wirtschaftlich schlechteste Angebot entschieden, aber ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe", sagte Rettig zu seinem bevorstehenden Wechsel nach Hamburg. Zufriedenheit auch bei St. Paulis Präsident Oke Göttlich: "Wir sind sehr froh, mit Andreas Rettig einen anerkannten Fachmann für uns gewonnen zu haben."

Rettig war in der Bundesliga beim SC Freiburg, dem 1. FC Köln und dem FC Augsburg als Manager tätig. 2013 übernahm er bei der Deutschen Fußball-Liga das Amt des Geschäftsführers. Anfang des Jahres bat er um die Auflösung seines bis Ende 2015 laufenden Vertrages.

Die Entscheidung des 52-Jährigen überrascht, da Rettig immer wieder betont hatte, nah an seinem Lebensmittelpunkt Köln arbeiten zu wollen. Unter anderem auch deswegen verließ er den FC Augsburg 2012.

Zuletzt war nach der Entlassung von Helmut Schulte über ein Engagement bei Fortuna Düsseldorf diskutiert worden.

Rettig folgt auf den zum 1. FC Nürnberg abgewanderten Michael Meeske.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel