vergrößernverkleinern
RB Leipzig v VfL Wolfsburg - DFB Cup
RB Leipzig hat in der 2. Bundesliga keine Chance mehr im Aufstiegsrennen © Getty Images

Nach dem dramatischen Abstiegskampf in der Bundesliga sorgt RB Leipzig mit einem respektlosen Tweet für einen Shitstorm. Inzwischen rudert der Zweitligist zurück.

Mit einem Tweet zur Unzeit hat sich RasenBall Leipzig bei Fußballfans und zwei Vereinen in die Nesseln gesetzt.

"Wichtige Info für die kommende Zweitliga-Saison: Der SC Freiburg und SC Paderborn spielen 2015/2016 u.a. gg. Die Roten Bullen", hieß es in einem Tweet des offiziellen Vereinsaccounts kurz nach Schlusspfiff der Bundesligaspiele. Der SC Freiburg und der SC Paderborn stehen nach dem 34. Spieltag als Absteiger fest. Inzwischen wurde der Eintrag gelöscht.

Im Internet stieß der Tweet auf heftigen Gegenwind: "Feingefühl pur von RB Leipzig", schrieb ein User. Ein weiterer prophezeihte: "So macht man sich nicht gerade beliebter, RB Leipzig."

Wenig später ruderte der Verein auf dem Kurznachrichtendienst zurück:

"Unser Tweet zur Abstiegssituation in der 1. Liga war nicht despektierlich gemeint, sollte lediglich ein Abbild der Tabellensituation sein... wir gratulieren allen Teams der Bundesliga, die ihre kurz- oder langfristigen Ziele erreicht haben. Und noch einmal unser Hinweis. Der aufruhrerregende Tweet war lediglich als reine Information, nicht als Anmaßung gedacht. #Infotweet."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel