vergrößernverkleinern
Karlsruher SC v 1. FC Nuernberg - 2. Bundesliga
Philipp Klingmann (Mitte) wird den KSC verlassen © Getty Images

Nach dem verpassten Aufstieg in die Bundesliga hat sich Zweitligist Karlsruher SC von Rechtsverteidiger Philipp Klingmann getrennt.

Der 27-Jährige wechselt zum Ligakonkurrenten SV Sandhausen, zuvor hatte Klingmann in Karlsruhe einen Auflösungsvertrag unterzeichnet.

Dies gab der KSC am Freitag bekannt. Klingmann erhält in Sandhausen einen Zweijahresvertrag.

"Philipp ist bei uns zuletzt nur noch zu wenigen Einsätzen gekommen. Deshalb sind wir seinem Wunsch eines Vereinswechsels nachgekommen", sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt.

In der abgelaufenen Saison kam Klingmann in nur sechs Ligaspielen zum Einsatz.

Bei der Karlsruher Niederlage in der Relegation gegen den Hamburger SV stand er nicht im Kader.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel