vergrößernverkleinern
Bajrne Thoelke absolvierte bisher fünf Bundesliga-Spiele für Wolfsburg.
Bajrne Thoelke absolvierte bisher fünf Bundesliga-Spiele für Wolfsburg. © Getty Images

Der Karlsruher SC hat einen Tag nach dem dramatisch verpassten Bundesliga-Aufstieg mit Bjarne Thoelke seinen ersten Neuzugang präsentiert.

Der Innenverteidiger, der zuletzt für die Regionalliga-Reserve des VfL Wolfsburg auflief, erhält im Wildpark einen Zweijahres-Vertrag.

"Bjarne ist ein junger, physisch starker und entwicklungsfähiger Spieler", so KSC-Sportdirektor Jens Todt über den 23-Jährigen. "Er hat in seinem Alter bereits sowohl Bundesliga- als auch Zweitligaluft geschnuppert. Wir freuen uns sehr, dass er sich für uns entschieden hat."

Der ehemalige deutsche U-19-Nationalspieler kam in der abgelaufenen Spielzeit in der Regionalliga für den VfL 19 Mal zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore.

Zudem kam Thoelke in sechs Bundesligabegegnungen für Wolfsburg und in fünf Zweitligaspielen für Dynamo Dresden zum Einsatz. 

"Ich traue mir zu, höher zu spielen als bisher. Und der Fußball und die Art und Weise, wie der KSC als Mannschaft agiert, gefällt mir sehr gut. Der Verein hat mir schon von Beginn an signalisiert, dass sie wirkliches Interesse an mir haben", erklärt Thoelke seine Beweggründe für den Wechsel zu den Badenern.

Am Montag hatte sich der KSC im Relegations-Rückspiel dem Hamburger SV mit 1:2 erst nach Verlängerung geschlagen geben müssen und verpasste nach dem 1:1 im Hinspiel die Rückkehr ins Oberhaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel