vergrößernverkleinern
Greuther Fuerth v 1860 Muenchen - 2. Bundesliga
Sportchef Gerhard Poschner folgte bei 1860 München auf Florian Hinterberger © Getty Images

Der Zweitligist aus München kommt einfach nicht zur Ruhe. Nach der Last-Minute-Rettung demonstrieren nun die Fans. Ihr Ziel: der Manager. Investor Ismaik ist gesprächsbereit

Fans des Zweitligisten TSV 1860 München haben am Samstag vor der Geschäftsstelle des Vereins gegen Sportchef Gerhard Poschner protestiert.

Der 45-Jährige ist seit März 2014 im Amt und wird für seine Kaderzusammenstellung kritisiert.

Poschner selbst hatte zuletzt erklärt, weitermachen zu wollen.

Wie die tz aus München berichtet, haben zwei "Löwen"-Fans hatten in der vergangenen Woche zusammen mit zwei Fanklubs zu einem Protest gegen Poschner aufgerufen - und rund 500 Anhänger sind diesem gefolgt.

Unterdessen soll sich Investor Hasan Ismaik nach längerer Abstinenz wieder beim Verein und Vereinspräsident Gerhard Mayrhofer gemeldet haben, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Er sei bereit, heißt es, über die Personalie Poschner als auch allgemein über die Zukunft des Klubs zu sprechen. Ein erstes Telefonat zwischen Mayrhofer und Ismaik soll es am Freitag gegeben haben, so die SZ weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel