vergrößernverkleinern
VfL Bochum v FC Ingolstadt  - 2. Bundesliga
Gertjan Verbeek und der VfL Bochum verteidigen durch den Sieg gegen den 1. FC Nürnberg die Tabellenführung © Getty Images

Bochum - Der VfL feiert trotz Patzer und Fehlstart gegen Nürnberg den vierten Sieg in Serie und verteidigt die Tabellenführung. Auch der Club hilft kräftig mit und brockt sich die Pleite ein.

Der VfL Bochum feiert weiter einen Saison-Auftakt nach Maß.

Die Westfalen gewannen mit dem verdienten 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg am vierten Spieltag der 2. Bundesliga auch die vierte Begegnung und führen die Tabelle mit der optimalen Ausbeute von zwölf Punkten an. (Highlights am Sonntag um 19 Uhr in "Hattrick - Die 2. Bundesliga)

Der Club dümpelt nach der zweiten Niederlage im unteren Mittelfeld. (DATENCENTER: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

VfL-Coach Gertjan Verbeek zeigte sich bei SPORT1 natürlich zufrieden: "Der Gegner war sehr defensiv, es war ein schweres Spiel, aber wir spielen guten Fussball. Ich glaube aber nicht, dass wir soweit sind um die Meisterschaft mitzuspielen."

Wechselt Terodde?

VfL-Torjäger Simon Terodde, der jetzt vier Tore auf seinem Konto hat und das Interesse mehrere Vereine auf sich gezogen hat, sagte SPORT1: "Ich werde keine Aussage zu Wechselgerüchten machen, sondernmöchte mich auf meine Leistung konzentrieren."

Der Angreifer hat bei den Bochumern noch einen Vertrag bis 2017, könnte den Verein aber bei einem entsprechenden Angebot verlassen. Von zwei Millionen Euro soll die Rede sein. Hertha BSC und Hannover 96 sollen Interesse an Terodde haben.    

Bochums Torschütze Stefano Celozzi meinte gut gelaunt zu SPORT1: "Es macht viel Spass gerade und es herrscht eine gute Stimmung. Wir müssen so weitermachen."

Blitztor von Burgstaller, Bochum kontert

Guido Burgstaller (2.) brachte die Franken vor 21.131 Zuschauern bereits nach 103 Sekunden in Führung, bevor der angeblich von einigen Bundesligisten umworbene Simon Terodde (37.) in seinem möglicherweise letzten Spiel für den VfL mit seinem vierten Saisontor ausglich.

Janik Haberer (64.) gelang nach einem Abwehrfehler der Clubberer schließlich das 2:1. (SERVICE: Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

© SPORT1

Patzer hilft Nürnberg

Nur kurz wirkte der Schock des schnellen Rückstands, bei dem VfL-Verteidiger Felix Bastian den Ball vertändelte und Burgstaller nach einer Flanke von Danny Blum aus kurzer Distanz einköpfte.

Mit zunehmender Spielzeit erhöhten die Westfalen den Druck auf die gut organisierte Defensive der Gäste. Gegen Ende der temporeichen ersten Halbzeit häuften sich auch die Chancen für den VfL.

Der Club revanchiert sich

Terodde beförderte den Ball nach einen Heber von Stefano Celozzi per Kopf zum verdienten 1:1 ins Tor. (SERVICE: Die Statistiken des Spiels)

Der Club fand kaum noch den Weg in die Hälfte der Bochumer, die bei hochsommerlichen Temperaturen einen hohen Aufwand betrieben und auch spielerisch phasenweise überzeugen konnten.

Haberer gelang schließlich nach sehenswerter Vorarbeit von Timo Perthel aus kurzer Distanz das 2:1. Nürnbergs Innenverteidiger und Keeper Thorsten Kirschbaum halfen aber tatkräftig mit, indem sie die Hereingabe nicht abfingen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel