vergrößernverkleinern
1. FC Heidenheim v 1. FC Kaiserslautern  - 2. Bundesliga
Die Fans des 1. FC Kaiserslautern sorgten in Heidenheim für unschöne Zwischenfälle. © Getty Images

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern muss wegen des Fehlverhaltens der eigenen Fans eine Strafe in Höhe von 8000 Euro zahlen. Das entschied das DFB-Sportgericht.

Während der Niederlage beim 1. FC Heidenheim am 28. August (1:3) waren im Gästeblock Rauchbomben, Bengalische Feuer und Knallkörper gezündet worden.

Nach vier Zwischenfällen mit Fans von Eintracht Braunschweig hat das Sportgericht im Einzelrichterverfahren gegen den Zweitligisten eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt 21.000 Euro verhängt.

Der Verein kann nun binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht beantragen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel