vergrößernverkleinern
FC St. Pauli v MSV Duisburg - 2. Bundesliga
Der MSV Duisburg kommt nach den Aufstieg in die Zweite Liga nicht in Schwung © Getty Images

Im Montagsspiel der Zweiten Liga steht der Abstiegskampf im Blickpunkt. Zwischen Gastgeber MSV Duisburg und dem SC Paderborn (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) kommt es zum Duell des Letzten gegen den 15.

Der Aufsteiger hofft dabei, endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. "Da treffen zwei Mannschaften aufeinander, die noch nicht richtig in Schwung gekommen sind. Wir wollen uns dann die drei Punkte holen, die wir uns eigentlich schon seit Wochen verdient haben. Ich bin überzeugt davon, dass wir das Zeug haben, Paderborn zu schlagen", blickt MSV-Coach Gino Lettieri optimistisch auf die Partie voraus.

Die personelle Situation der Zebras sieht derweil weiterhin ziemlich düster aus. Bis zu acht Akteure werden verletzt oder angeschlagen ausfallen. Dazu muss Tim Albutat gegen den SCP noch das letzte Spiel seiner Sperre absitzen. Dagegen könnte Neuzugang Giorgi Chanturia, der am Freitag die Spielerlaubnis erhalten hat, seine Premiere feiern.

Paderborn muss auf Oliver Kirch und Christian Bickel sowie den gesperrten Srdjan Lakic verzichten. Markus Gellhaus warnt, den Gegner trotz der Tabellensituation nicht zu unterschätzen.

"Duisburg ist häufig deutlich unter Wert geschlagen worden", sagte der Trainer des Absteigers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel