vergrößernverkleinern
Ralf Rangnick ist seit dieser Saison Trainer bei RB Leipzig
Ralf Rangnick ist seit dieser Saison Trainer bei RB Leipzig © Getty Images

Der Trainer von RB Leipzig will nach dieser Saison wieder auf seinen Posten als Sportdirektor zurückkehren. Für seine Nachfolge sei der Schweizer durchaus interessant.

Ralf Rangnick wird RB Leipzig definitiv nur in dieser Saison trainieren.

"Es ist hundertprozentig sicher, dass ich zur neuen Saison wieder in meinen alten Job als Sportdirektor zurückkehre", bekräftigte der 57-Jährige am Sonntag beim Mercedes-Benz Sportpresse Club am Rande des EM-Qualifikationspiels in Leipzig.

Angesprochen auf ein mögliches Interesse an dem bei Borussia Mönchengladbach zurückgetretenen Lucien Favre dementierte erzumindest nicht: "Lucien Favre hat fünf Jahre überragende Arbeit in Gladbach geleistet. Jetzt hat er erstmal sein Amt niedergelegt und ich gehe davon aus, dass er jetzt erst einmal eine Pause machen wird."

Rangnick weiter: "In der nächsten Saison wird er viele Angebote aus der Bundesliga und auch aus dem Ausland bekommen. Es macht momentan keinen Sinn, über einen einzelnen Trainer zu sprechen. Wir werden in Ruhe schauen, dass wir vom Timing ein Trainer finden, der zu uns passt."

Dass er das Amt in dieser Saison übernommen hat, habe daran gelegen, "dass wir alle Trainer, die wir uns hätten vorstellen können, aus unterschiedlichen Gründen nicht bekommen haben".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel