vergrößernverkleinern
Opening game TSV 1860 Munich v 1. FC Nuremberg
Die Mitglieder von 1860 München drängen auf einen Auszug aus der Allianz Arena © Getty Images

Die Mitglieder von 1860 München votieren auf der Mitgliederversammlung knapp für den Auszug aus der ungeliebten Arena des FC Bayern und erhöhen den Druck auf den Verein.

Die Mitglieder des Zweitligisten 1860 München haben sich knapp für den Auszug aus der Allianz Arena ausgesprochen und erhöhen den Druck auf den Verein.

Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Tabellen-17. am Sonntag votierten die Stimmberechtigten mit 154-Ja und 126-Nein-Stimmen für einen Antrag, der den Auszug aus dem Stadion des Lokalrivalen FC Bayern München fordert.

Konkret heißt es im entsprechenden Antrag: "Ein Verbleib in der AA über die Saison 2016/17 hinaus wird von den Vereinsmitgliedern mehrheitlich nicht gewünscht und gilt als Ultima Ratio."

Für die Saison 2017/18 soll es demnach eine Übergangslösung geben, über Standort und Kapazität des neuen Stadions müsste dann in Zukunft nochmals abgestimmt werden.

1860 hatte die Allianz Arena einst gemeinsam mit dem FC Bayern gebaut, musste 2006 aber seine Anteile verkaufen und spielt seither als Mieter im Stadion.

Auf der Mitgliederversammlung der "Löwen" wurde am Sonntag zudem Peter Cassalette zum neuen Präsidenten gewählt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel