vergrößernverkleinern
Sascha Mölders soll den TSV 1860 München aus dem Tabellenkeller schießen
Sascha Mölders soll den TSV 1860 München aus dem Tabellenkeller schießen © Getty Images

Aus Sorge vor einem möglichen Schneechaos steigt der Neuzugang der Münchner Löwen vom Auto auf den Zug um - und erscheint so viel zu früh zum Training.

Weil er ein Schneechaos fürchtete, ist Zweitliga-Profi Sascha Mölders am Mittwochmorgen mit der Bahn statt mit dem Auto zum Training bei seinem neuen Arbeitgeber 1860 München gefahren.

"Öfter mal was Neues. Heute bin ich mal Zug gefahren, da es ja großes Schnee Chaos geben sollte - schneien tut's (noch) nicht, aber die Autobahnen sind dicht. Also mal alles richtig gemacht. Bahn kam so pünktlich, dass ich viel zu früh bin. Wünsche Euch einen schönen Tag", schrieb der 30 Jahre alte Stürmer bei Facebook und postete ein Bild aus dem Zug dazu.

Mölders war Anfang Januar vom Erstligisten FC Augsburg zu den Münchner Löwen gewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel