vergrößern verkleinern
Ralf Rangnick
Ralf Rangnick wird im Sommer den Trainerposten bei RB Leipzig frei machen und ausschließlich als Sportdirektor fungieren © Getty Images

Nach den Gerüchten um einen Wechsel von Augsburgs Trainer Markus Weinzierl zu RB Leipzig, bezieht Ralf Rangnick bei SPORT1 Stellung zu der Personalie.

Ralf Rangnick hat zu den Gerüchten um einen Wechsel von Markus Weinzierl zu RB Leipzig Stellung bezogen.

"Wenn irgendwelche Menschen meinen, sie wüssten mehr als ich, so kann ich sie nicht daran hindern. Bei uns gibt es momentan andere Themen", sagte Leipzigs Trainer und Sportdirektor zu SPORT1.

Einem Bericht des kicker zufolge steht der derzeitige Trainer des FC Augsburg "oben auf der kleinen Liste" der Kandidaten für die Nachfolge von Rangnick, der den Trainerposten bei RB im Sommer wieder frei machen wird.

Weinzierl selbst hatte im SPORT1-Interview das angebliche Interesse Leipzigs ebenfalls kommentiert.

"Wenn es so ist, fühlt man sich natürlich geehrt, wenn andere Vereine die Arbeit gut finden. Da freut man sich. Aber nochmal: Das ist die Arbeit des ganzen Vereins. Als Trainer stehst du dann in der Diskussion, aber das sind ja Gerüchte, die immer wieder in die Welt gesetzt werden", sagte Weinzierl.

Und weiter: "Leipzig ist absolut ambitioniert. Ein sehr tolles Projekt. Leipzig vertritt eine ganze Region und will im Osten Erstliga-Fußball präsentieren. Und aktuell sind sie auf einem sehr guten Weg und ich glaube, dass sie aufsteigen."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel