vergrößernverkleinern
Konrad Fünfstück ist seit September Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern
Konrad Fünfstück ist seit September 2015 Cheftrainer des 1. FC Kaiserslautern © Getty Images

Trotz der sportlichen Talfahrt hält der 1. FC Kaiserslautern nach SPORT1-Informationen an seinem Trainer fest. Der 35-Jährige erhält Rückendeckung von der Chefetage.

Konrad Fünfstück bleibt nach SPORT1-Informationen weiter Trainer des 1. FC Kaiserslautern.

Nach der 3:4-Niederlage der Roten Teufel bei Fortuna Düsseldorf hatte der kicker zunächst berichtet, dass der 35-Jährige kurz vor der Ablösung stehe.

Sollte es zu seiner Entlassung kommen, würden die Verantwortlichen bis zum Saisonende auf eine Interimslösung setzen, hieß es weiter.

Darüber wird im Verein jedoch nicht nachgedacht: Fünfstück hat am Sonntag das Training geleitet und die Planungen laufen ganz normal weiter.

"Ich wurde darüber informiert, dass der Aufsichtsrat und Vorstand weiter von meiner Arbeit überzeugt sind", sagte der FCK-Coach zu SPORT1.

"Ich bin fest davon überzeugt, dass wir die Klasse halten werden", so Fünfstück. "Weil ich an uns glaube und weiß, wie intensiv wir jeden Tag für den Erfolg arbeiten. Ich bin sicher, dass wir für den Aufwand, den wir betreiben, auch wieder belohnt werden."

Rückendeckung vom Boss

Klub-Boss Stefan Kuntz stärkte derweil seinem Trainer den Rücken: "Der Vorstand und der Aufsichtsrat des FCK stehen geschlossen hinter Konrad Fünfstück. Wir sind uns sicher, dass er die Mannschaft wieder in die Erfolgsspur zurück bringt. Wichtig ist jetzt vor allem, dass wir beim FCK die Ruhe bewahren und alle zusammenstehen, denn Situationen wie diese können wir nur gemeinsam meistern."

Und weiter: "Die Geschlossenheit war immer unsere Stärke und dies wissen auch unsere Fans, die ja bereits für das Heimspiel gegen Sandhausen mobil machen und zur totalen Unterstützung aufrufen. Das ist der richtige Weg."

Im Heimspiel gegen den SV Sandhausen in zwei Wochen wird Fünfstück auf der Bank sitzen. Zur nächsten Saison könnte sich nach SPORT1-Informationen aber etwas tun.

Die Niederlage am Samstag war für die Pfälzer die fünfte Pleite in Folge. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nun nur noch vier Punkte.

Fünfstück wurde im September 2015 Cheftrainer beim FCK, nachdem Kosta Runjaic zurückgetreten war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel