vergrößernverkleinern
RB Leipzig v SV Sandhausen - 2. Bundesliga
Erfolgstrainer: Alois Schwartz hielt den SV Sandhausen zwei Mal in der 2. Liga © Getty Images

Nach dem Abschied von Rene Weiler hat der 1. FC Nürnberg schnell die Nachfolge geklärt. Sandhausens Coach Alois Schwartz übernimmt den Club und wird am Montag vorgestellt.

Der Wechsel von Trainer Alois Schwartz vom SV Sandhausen zum 1. FC Nürnberg ist fix. Am Montag wird der 49-Jährige im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

SPORT1 hatte im Vorfeld schon berichtet, dass Schwartz der Topfavorit beim Club ist. Am Samstag fanden dann abschließende und positive Gespräche statt. 

"Alois Schwartz hat in den letzten Jahren hervorragende Arbeit in Sandhausen geleistet. In den Gesprächen haben wir schnell festgestellt, dass wir in die gleiche Richtung denken", erklärt FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann: "Er hat sich sofort für die Aufgabe hier in Nürnberg begeistert. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit." 

Schwartz hat in Sandhausen zwar noch einen bis 2018 laufenden Vertrag und zuletzt immer betont, im Hardtwald bleiben zu wollen, doch die Gespräche mit FCN-Sportchef Andreas Bornemann haben ihn zum Umdenken bewogen. 

Schwartz war auch beim 1. FC Kaiserslautern ein Kandidat und es wurde auch konkret verhandelt, doch die Gespräche verliefen im Sand. Auch in Nürnberg war Schwartz vor der Zeit von Weiler schon mal konkret ein Thema. 

"Ich wollte diese Chance beim Club unbedingt wahrnehmen, weil ich die Aufgabe sehr spannend und reizvoll finde. Ich freue mich auf diesen Traditionsverein mit seinen einzigartigen Fans. Schön, dass es am Montag gleich los geht", sagte Schwartz: "Gleichzeitig möchte ich mich beim SV Sandhausen für drei tolle Jahre bedanken und dem Verein für die Zukunft alles Gute wünschen."

Er wurde in diesem Sommer bereits beim VfB Stuttgart, beim FC Ingolstadt, bei Darmstadt 98 und beim FC Augsburg gehandelt. 

In Sandhausen müssen die Verantwortlichen nun schnell einen Nachfolger für Schwartz finden. Am Sonntag ist am Hardtwald Trainingsauftakt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel