vergrößernverkleinern
Erzgebirge Aue v Wuerzburger Kickers  - 3. Liga
Steffen Ziffert muss Erzgebirge Aue verlassen © Getty Images

Erzgebirge Aue hat Sportdirektor Steffen Ziffert von seiner Tätigkeit freigestellt.

Die Entscheidung wurde aus "vereinsinternen Gründen" getroffen, teilte der Aufsteiger am Mittwoch mit. Der Klub wollte zunächst keine weiteren Angaben machen. "Von uns gibt es dazu keinen Kommentar", sagte Pressesprecher Peter Höhne.

Seit dem Trainingsauftakt am 13. Juni soll es in der sportlichen Führung atmosphärische Störungen gegeben haben. Vor allem bei der Verpflichtung von neuen Spielern kam es offenbar zu Unstimmigkeiten. So soll Ziffert bei der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Clemens Fandrich nicht involviert gewesen sein.

Auch um die Wahl des Trainingslagers soll es Theater gegeben haben. Zunächst sollte sich der Aufsteiger in Bad Blankenburg (Thüringen) vorbereiten, dann wurde kurzfristig umgebucht. Jetzt schlagen die Veilchen vom 3. bis 12. Juli ihr Quartier in der Nähe von Dresden auf.

Der 51 Jahre alte Ziffert ist seit 2012 im Verein und arbeitete zunächst als Nachwuchskoordinator und Co-Trainer. Im Juni 2015 wurde Ziffert Sportdirektor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel