vergrößernverkleinern
Felix Kroos (l.) bleibt Union Berlin treu
Felix Kroos (l.) bleibt Union Berlin treu © Twitter/@fcunion

Die Köpenicker binden den bisher ausgeliehenen Bruder von Weltmeister Toni Kroos fest an sich, Werder Bremen kassiert eine Ablöse. Kroos zeigt sich erleichtert.

Felix Kroos bleibt Zweitligist Union Berlin dauerhaft erhalten. Wie Werder Bremen am Montag mitteilte, wechselt der bisher nur ausgeliehene Mittelfeldspieler wie erwartet nun fest zu den Köpenickern. 

Beim 1. FC Union erhält der 25-Jährige einen Vertrag bis 2019. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart, Medienberichten zufolge soll aber eine Ablöse von 500.000 Euro gezahlt worden sein.

"Ich bin froh, dass ich jetzt zum 1. FC Union Berlin gehöre und Klarheit habe. Mit dem festen Wechsel beginnt für mich ein neues Kapitel, dass ich glücklicherweise schon sechs Monate erfolgreich testen konnte", sagte Kroos.

Sein Bruder Toni gratulierte via Twitter ihm und Union Berlin zu dem Deal.

Im Sommer 2010 war der defensive Mittelfeld-Akteur an die Weser gewechselt. Insgesamt absolvierte Felix Kroos 70 Pflichtspiele für die Bremer und erzielte dabei einen Treffer. Sein Vertrag in Bremen lief ursprünglich noch bis 2017.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel