vergrößernverkleinern
Fortuna Duesseldorf v Eintracht Braunschweig  - 2. Bundesliga
Düsseldorf steht auf dem achten Tabellenplatz © Getty Images

Fortuna Düsseldorf schließt das letzte Geschäftsjahr mit einem Minus ab. Der Mannschaftsumbau ist wohl der Grund für die roten Zahlen.

Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat das Geschäftsjahr 2015/2016 mit einem Minus von 1,88 Millionen Euro abgeschlossen. Dies gab der Klub am Mittwoch bekannt.

Das Geschäftsjahr endete am 30. Juni 2016.

"Die abgelaufene Spielzeit wies gegenüber unseren Planzahlen vor allem im Bereich Zuschauereinnahmen und Merchandising deutliche Mindereinnahmen aus", sagte Fortunas Finanzvorstand Paul Jäger: "Wichtig ist, dass die Fortuna auch weiterhin über ein positives Vereinsvermögen in Höhe von über vier Millionen Euro verfügt und die Liquidität weiter gesichert ist. Wir sind und bleiben ein wirtschaftlich gesunder Verein."

Vorstands-Chef Robert Schäfer ergänzte: "Nach der schwierigen Saison 2015/16 war ein Umbau der Mannschaft und der sportlichen Leitung notwendig. Dass sich dadurch zusammen mit geringen Einnahmen Verluste ergeben, war leider nicht zu verhindern."

Der Klub habe schnell und aktiv gehandelt "und die notwendigen Korrekturen für eine Trendwende umgesetzt. Der Schlussstrich ist gezogen und wir gehen unbelastet in die Spielzeit 2016/17", betonte Schäfer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel