vergrößernverkleinern
Der Grieche Charalampos Mavrias (m.) stand bis August beim FC Sunderland unter Vertrag
Der Grieche Charalampos Mavrias (m.) stand bis August beim FC Sunderland unter Vertrag © Getty Images

Der Karlsruher SC schlägt auf dem Transfermarkt noch einmal zu und verpflichtet einen griechischen Nationalspieler. Charalampos Mavrias bindet sich lange an die Badener.

Der Karlsruher SC hat personell noch einmal nachgelegt und den griechischen Nationalspieler Charalampos Mavrias verpflichtet.

Der zuletzt vereinslose 22-Jährige unterschrieb bei den Badenern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Mavrias, der in der Rückrunde der Saison 2015/16 an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war (15 Spiele, ein Tor), hatte seinen Vertrag beim englischen Premier-League-Klub AFC Sunderland Ende August aufgelöst und durfte damit noch nach Schließung des Transferfensters (31. August) wechseln.

"Charis ist auf beiden Außenbahnen einsetzbar, er kennt die 2. Bundesliga bereits und hat trotz seines noch jungen Alters schon viel Erfahrung gesammelt. Zudem ist er schnell und laufstark", freut sich KSC-Sportdirektor Jens Todt über die Verpflichtung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel