vergrößernverkleinern
Fans von Dynamo Dresden hüllen den Gästeblock in gelbe Rauchschwaden © Imago

Einige Anhänger von Dynamo Dresden benehmen sich mal wieder daneben. Bei der Partie in Heidenheim sorgen sie mit Rauchbomben für eine Spielverzögerung in der zweiten Hälfte.

Beim 0:0 von Dynamo Dresden beim 1. FC Heidenheim kam es zu Attacken mit Rauchbomben durch einige Dresdner Anhänger.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hüllten sie den Gästeblock in gelben Rauch. Schiedsrichter Deniz Aytekin pfiff den zweiten Durchgang deswegen erst nach einer kurzen Verzögerung an, bis sich der Rauch verzogen hatte.

Den Sachsen droht aufgrund des Vorfalls ein Nachspiel vor dem DFB-Sportgericht, vor dem die Dresdner gerade erst Einspruch gegen das Urteil in der Bullenkopf-Affäre eingelegt haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel