vergrößernverkleinern
FC St. Pauli v 1. FC Nuernberg - Second Bundesliga
Ewald Lienen steht mit St. Pauli auf dem letzten Platz © Getty Images

Nach dem Unentschieden gegen Nürnberg schätzt St. Pauli-Trainer Ewald Lienen die Leistung seiner Mannschaft, trauert aber dem verpassten Sieg hinterher.

Trainer Ewald Lienen von Zweitliga-Schlusslicht FC St. Pauli hat nach dem 1:1 (1:1)-Unentschieden der Hamburger gegen den 1. FC Nürnbern den Einsatzwillen seiner Schützlinge gelobt. "Die Mannschaft hat Leidenschaft geliefert, das war wichtig für die Moral", sagte der Coach.  

Dennoch sind die Norddeutschen nun schon fünf Punkte von einem Nicht-Abstiegsplatz entfernt. Daher war Lienen mit dem Resultat nicht zufrieden: "Ein Sieg wäre möglich gewesen."  

Etwas anders sah sein Nürnberger Kollege Alois Schwartz den Spielverlauf  vor 29 546 Zuschauern am Millentor: "Wir waren die bessere Mannschaft, am Ende hatten wir zwei Punkte zu wenig." Christopher Buchtmann hatte die Norddeutschen in der sechsten Minute in Führung gebracht, mit seinem neunten Saisontor besorgte Guido Burgstaller den Ausgleich für die Gäste.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel