vergrößernverkleinern
Der VfB Stuttgart hält seine Mitgliederversammlung ab © SPORT1

Die Mitglieder des VfB Stuttgart stimmen gegen die Aufnahme eines Antrags zur Abwahl des Aufsichtsrats. Ultras hatten sich zuvor dafür stark gemacht.

Der Aufsichtsrat des VfB Stuttgart ist mit einem blauen Auge davongekommen. Die Fans stimmten auf der Mitgliederversammlung mit 60,9 Prozent gegen einen Antrag, die Abwahl auf die Tagesordnung zu nehmen.

Die Stuttgarter Ultras hatten eine entsprechende Initiative ins Leben gerufen, der sich nun aber die Mehrheit der VfB-Anhänger verweigerte.

Wäre der Aufsichtsrat abgewählt worden, hätten die Mitglieder die Wahl des Vorstandschefs nicht durchführen können. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel