vergrößernverkleinern
Felix Kroos (3.v.r.) trifft für Union Berlin zum 1:0 gegen den SV Sandhausen © IMAGO

Sandhausen - Der SV Sandhausen muss gegen Union Berlin eine Heimniederlage hinnehmen. Die Eisernen stoßen mit dem Auswärts-Dreier unter die besten Fünf der Tabelle vor.

Union Berlin hält dank eines schönen Volleytreffers von Felix Kroos den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Liga.

Der #SuperSonntag auf SPORT1: Hattrick - Die 2. Bundesliga ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Das Team von Trainer Jens Keller gewann nach zuletzt nur einem Punkt aus den vergangenen drei Spielen beim SV Sandhausen verdient mit 1:0 (1:0) und hat nur einen Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz. Kroos traf bereits in der 12. Minute.(Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Keller: "Deckel früher drauf" 

"Die klareren Chancen hatten heute klar wir. Ich habe aus dem Spiel keine klare Chance für Sandhausen gesehen", sagte Keller SPORT1. "Wir haben aus dem Spiel heraus heute kaum etwas zugelassen. Dir müssen den Deckel früher drauf machen."

Sein Kollege, SVS-Coach Kenan Kocak, sah das ganz anders und meinte dagegen bei SPORT1: "Ein Unentschieden wäre heute sehr verdient gewesen. Auch ein Sieg für uns. Die Chancen, die wir haben, müssen wir gegen so ein gute Mannschaft auch nutzen. Wir waren heute ebenbürtig. Man darf nicht vergessen: da sind heute zwei Welten aufeinander getroffen, gerade finanziell."

Zweite Niederlage in zehn Pflichtspielen

Die Gastgeber konnten dagegen ihre guten Leistungen der vergangenen Wochen nicht bestätigen. Für die Kocak-Elf war es die zweite Niederlage in den vergangenen zehn Pflichtspielen.(Tabelle der Zweiten Liga)

Audio

Vor 5.185 Zuschauer entwickelte sich ein allenfalls mäßiges Spiel. Dabei gingen die Gäste gleich mit ihrer ersten Chance in Führung: Nach einer Ecke kam Kroos volley zum Abschluss, sein Schuss wurde noch abgefälscht und fand den Weg ins Tor.

"Ich freue mich natürlich, dazu zu null, deshalb sind wir heute zufrieden. Wichtig war jetzt, dass wir nach den drei nicht gewonnenen Spielen wieder gewinnen konnten. Jetzt müssen wir nachlegen", sagte Kroos am SPORT1-Mikrofon.

Sandhausen findet kaum einen Weg

Sandhausen fand in den ersten 45 Minuten kaum einen Weg durch die gut stehende Berliner Defensive. Tim Kister (15.) mit einem Kopfball auf die Latte und Andrew Wooten (40.) mit einem abgefälschten Schuss hatten noch die besten Möglichkeiten für die Gastgeber.(Spielplan und Ergebnisse der Zweiten Liga)

"Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht. Union hatte nur eine Torchance und macht das Tor", so Wooten zu SPORT1. "Union war heute nicht die bessere Mannschaft. Natürlich ist das sehr ärgerlich für uns."

Auch nach der Pause zeigte sich die Union-Abwehr stabil. Sandhausen wurde zwar aktiver und offensiver, erspielte sich aber keine größeren Möglichkeiten. In der 67. Minute traf der Berliner Steven Skrzybski zudem nur den Pfosten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel