vergrößernverkleinern
Hannover 96
Martin Harnik (l) und Edgar Prib feiern den Sieg von Hannover 96 gegen den VfL Bochum © Getty Images

Obwohl Hannover 96 gegen den VfL Bochum einen Sieg eingefahren hat, ist Doppeltorschütze Martin Harnik unzufrieden. Sein Team muss "spielerisch etwas drauflegen".

Beide Tore zum Sieg geschossen und trotzdem unzufrieden: Doppeltorschütze Martin Harnik sah nach dem 2:1 (1:1)-Erfolg von Hannover 96 gegen den VfL Bochum noch viel Luft nach oben im Auftreten der Niedersachsen. "Leidenschaft und Mentalität waren gut, aber spielerisch müssen wir noch was drauflegen", sagte der Österreicher, der gegen die Westdeutschen seine Saisontreffer neun und zehn erzielte.

Hannover hat wieder Anschluss zur Spitze

96-Trainer Daniel Stendel war nach dem mühevollen Arbeitssieg indes erleichtert, wieder den Anschluss an Tabellenführer VfB Stuttgart hergestellt zu haben: "Keine Mannschaft in dieser Liga holt einfach so drei Punkte in den Spielen, gegen keinen Gegner. Unser Rückstand auf den VfB sollte deshalb nicht zu groß werden."

Sein Bochumer Kollege Gertjan Verbeek haderte mit der knappen Niederlage, die den 13. Platz der Westfalen zementierte. "Ungefähr 20 Prozent eines Spiels hat man nicht unter Kontrolle und das hat diesmal entschieden", sagte der Niederländer, "eigentlich hatten wir mindestens einen Punkt verdient."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel