vergrößernverkleinern
1899 Hoffenheim v FC Schalke 04 - Bundesliga
Schon bei seinem Debüt als Hannover-Trainer steht Andre Breitenreiter gehörig unter Druck © Getty Images

Hannover muss am 26. Spieltag bei Tabellenführer Union im Aufstiegsrennen unbedingt gewinnen, Bielefeld reist zum Kellerduell nach Würzburg, Sandhausen empfängt Bochum.

Gleich in seinem ersten Spiel als Trainer von Hannover 96 muss Andre Breitenreiter am Samstag gegen Tabellenführer Union Berlin gewinnen, um im Aufstiegsrennnen zu bleiben (ab 13.00 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm).

Der Aufstieg ist ein Muss: "Alternativlos", sagt der mächtige Präsident Martin Kind. Der Druck auf den neuen Coach Breitenreiter könnte bei Hannover nicht größer sein. Und so fordert der 43-Jährige von seinem Team Vollgas.

"Wenn wir auf dem Rathausbalkon stehen, können wir loslassen", sagte Breitenreiter vor seinem Debüt auf der 96-Bank - ausgerechnet gegen den Tabellenführer Union Berlin. Angesichts von drei Punkten Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz sind die Niedersachsen fast schon zum Siegen verdammt.

Mit Union wartet gleich zum Auftakt die im Moment wohl schwierigste Aufgabe der 2. Bundesliga. "Fakt ist: Union ist in einer tollen Verfassung, das derzeit beste Team. Sie stehen zu Recht auf Platz eins", sagte Breitenreiter: "Wir müssen eine Top-Leistung hinkriegen, um drei Punkte zu holen."

Noch zur Winterpause lag das Team von Jens Keller, Vorvorgänger Breitenreiters auf Schalke, vier Zähler hinter Hannover - inzwischen hat Union vier Punkte Vorsprung auf die Niedersachsen. 

49.000 Zuschauer werden dem Top-Spiel einen würdigen Rahmen verleihen. "Ausverkauftes Haus, schönes Wetter, tolle Atmosphäre - ich freue mich total auf das Spiel", sagte Breitenreiter.

Bielefeld braucht Sieg in Würzburg

Das Abstiegsduell des 26. Spieltags steigt in Würzburg (ab 13.00 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm). Bielefeld braucht einen Sieg, um den Anschluss auf die Nichtabstiegsplätze nicht zu verpassen.

Momentan liegt die Arminia auf Rang 16. Bei einem Sieg gegen die Kickers wären diese wohl endgültig mitten im Abstiegskampf dabei.

Würzburg liegt derzeit nur fünf Punkte vor dem Relegationsrang und muss im vielleicht wichtigsten Spiel des Jahres weiter auf Stammkeeper Robert Wulnikowski verzichten.

Mittelfeldduell in Sandhausen

In Sandhausen steigt das Duell um den letzten Platz der oberen Tabellenhälfte (ab 13.00 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm). Rang neun bekleidet derzeit der SV Sandhausen, der VfL Bochum könnte durch einen Erfolg aber vorbeiziehen.

Sandhausen hat derzeit ein echtes Stürmer-Problem: Neben Top-Torjäger Andrew Wooten fehlen auch die Ersatzspieler Pierre Vunguidica und Richard Sukuta-Pasu.

Bochum muss weiter auf die langzeitverletzten Thomas Eisfeld, Kevin Stöger und Timo Perthel verzichten, außerdem fehlt Losilla aufgrund der fünften gelben Karte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel