vergrößernverkleinern
Tobias Kempe (2.v.l.) erzielte den Führungstreffer für den 1. FC Nürnberg © Getty Images

Nürnberg - Nürnberg tut sich gegen Aue lange schwer. Nach einer Roten Karte droht den Franken das Spiel zu entgleiten, doch dann sticht Joker Cedric Teuchert in Unterzahl zu.

Erzgebirge Aue hat im sechsten Spiel unter seinem neuen Trainer Domenico Tedesco seine erste Niederlage kassiert. Nach dem 1:2 (0:1) beim 1. FC Nürnberg müssen die Sachsen sogar wieder den Sturz auf den Abstiegsrelegationsrang fürchten. (Die Tabelle der 2. Liga)

Nürnberg hingegen konnte nach zuvor zwei Niederlagen in Serie trotz Unterzahl durch den glücklichen Siegtreffer von Cedric Teuchert (82.) wieder ein Erfolgerlebnis feiern. (Alle Ergebnisse im Überblick)

Die Gastgeber waren vor 24.707 Zuschauern bereits in der ersten Halbzeit durch Tobias Kempe (24.) erstmals in Führung gegangen.

Doppelschock für Nürnberg

Doch kurz nach Wiederanpfiff musste der Club zunächst eine Rote Karte gegen Patrick Kammerbauer (49.) wegen einer Notbremse gegen Pascal Köpke und aus dem anschließenden Freistoß auch den vorübergehenden Ausgleich der Gäste durch Mario Kvesic (51.) hinnehmen. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Nürnberg war zu Spielbeginn die Verunsicherung nach den beiden vorangegangenen Niederlagen trotz aller Bemühungen um einen konstruktiven Spielaufbau deutlich anzumerken. Nach der etwas überraschenden Führung waren die Platzherren zwar etwas überlegener, doch Kammerbauers Platzverweis schwächte die Franken nicht nur numerisch. 

Auer Fehler bringt Nürnberg den Sieg

Allerdings konnte Aue, das in den ersten fünf Spielen unter Tedescos Regie ohne Niederlage vier Siege eingefahren hatte, aus seiner Überzahl kein weiteres Kapital schlagen. Im Gegenteil: Nach einem Fehler im Mittelfeld mussten die Erzgebirgler letztlich mit völlig leeren Händen die Heimreise antreten. (Die Tabelle der 2. Liga)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel