vergrößernverkleinern
1. FC Union Berlin v 1. FC Nuernberg - Second Bundesliga
Damir Kreilach ist mit acht Treffern bester Union-Torjäger © Getty Images

Union Berlin kann am 31. Spieltag mit einem Sieg gegen Sandhausen wieder auf einen Aufstiegsplatz springen. Im Abstiegskampf sind Bochum und St. Pauli gefordert.

Zum Auftakt des 31. Spieltags in der Zweiten Liga kann Union Berlin mit einem Sieg seine Aufstiegsambitionen erneuern. Die Hauptstädter müssen nach der 1:3-Niederlage bei Tabellenführer VfB Stuttgart gegen den SV Sandhausen (ab 18.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) antreten. Nach zuvor zehn Auftritten ohne einen einzigen Sieg feierte Sandhausen zuletzt einen deutlichen 4:0-Erfolg gegen Karlsruhe. Das Team von Kenan Kocak liegt als Tabellen-9. fünf Punkte vor Relegationsrang 16. 

Union hat von seinen vergangenen fünf Begegnungen nur eine gewonnen (ein Unentschieden und drei Niederlagen). Mit einem Sieg würden "Die Eisernen" zum punktgleichen Niedersachsen-Duo Eintracht Braunschweig und Hannover 96 (jeweils 57) aufschließen. "Wir sind hier zu Hause und meiner Meinung nach auch klarer Favorit. Wir wollen das Spiel gewinnen", ist Union-Trainer Jens Keller optimistisch.

Bochum wieder unter Druck

Derweil tritt Dynamo Dresden beim VfL Bochum (ab 18.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) an. Nach zuvor sechs Auftritten ohne eine Niederlage und vier Spielen in Folge ohne ein Gegentor verlor Bochum zuletzt mit 0:2 in Braunschweig. Mit 37 Punkten steckt der VfL damit wieder im Abstiegskampf.

Nach nur einem Zähler aus den jüngsten drei Partien ist der Aufstieg für die Dresdner endgültig außer Reichweite. Saisonziel ist jetzt Tabellenplatz fünf zu verteidigen.

2. Bundesliga: Die Torjäger der Saison 2016/17

St. Pauli kann weiter raus dem Keller

Der FC St. Pauli hat mit drei Siegen in Folge den Anschluss an das Tabellenmittelfeld geschafft. Aus den Abstiegssorgen sind die Hamburger mit 35 Punkten dennoch noch nicht heraus. Nun muss St. Pauli gegen den 1. FC Heidenheim ran (ab 18.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) ran, dessen Formkurve nach unten zeigt. Der Tabellen-7. ist zwar seit drei Partien ungeschlagen, konnten aber nur eines seiner letzten zehn Spiele gewinnen

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel