vergrößernverkleinern
Union Berlin v Energie Cottbus  - 2. Bundesliga
Union Berlin ist mit zwei Siegen aus zwei Spielen in die neue Saison gestartet © Getty Images

Union Berlin zeigt Haltung auf dem Transfermarkt. Der Zweitligist soll nun schon drei Millionen-Angebote in Folge abgelehnt haben. Der Aufstieg hat Priorität.

Zweitligist Union Berlin setzt klare Prioritäten. Der Kult-Klub will in die 1. Liga aufsteigen - und hat deshalb offenbar schon das dritte Millionen-Angebot in Folge abgelehnt.

Laut Bild nämlich soll der AC Florenz 2,5 Millionen Euro für Linksverteidiger Kristian Pedersen geboten haben. Union aber lehnte dankend ab.

Zuvor schon sollen die Berliner eine Vier-Millionen-Offerte des VfB Stuttgart für Steven Skrzybski ebenso abgelehnt haben wie die 2,5 Millionen aus Norwich für Toni Leistner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel