vergrößernverkleinern
Hannes Drews steht erstmals an der Seitenlinie bei Erzgebirge Aue
Der 35 Jahre alte Hannes Drews trainierte bislang die U19 des Ligakonkurrenten Holstein Kiel © imago

Erzgebirge Aue verpflichtet nach der Entlassung von Thomas Letsch nach dem 2. Spieltag einen neuen Trainer. Dieser kommt von Ligakonkurrent Holstein Kiel.

Zweitligist Erzgebirge Aue ist auf der Suche nach einem neuen Trainer im hohen Norden fündig geworden.

Der Tabellenzehnte gab am Donnerstag die Verpflichtung von Hannes Drews bekannt, der bislang im Nachwuchsleistungszentrum des Ligarivalen Holstein Kiel die U19 betreute.

Der 35-jährige Drews beerbt Interimstrainer Robin Lenk, der Aue nach der Entlassung von Thomas Letsch nach dem 2. Spieltag betreut hatte.

Abschluss mit Nagelsmann, Nouri und Tedesco

Drews wandelt im Erzgebirge auf den Spuren von Domenico Tedesco. Mit dem 31-Jährigen, der zur laufenden Saison von Aue zu Schalke 04 wechselte, hatte er zwischen Juni 2015 und März 2016 in Hennef den Fußballlehrer-Lehrgang absolviert.

Zum 62. Jahrgang der Hennes-Weisweiler-Akademie zählen unter anderem auch Alexander Nouri (SV Werder Bremen) und Julian Nagelsmann (TSG 1899 Hoffenheim).

Debüt gegen Schanzer

"Ich konnte hier die letzten Jahre im Nachwuchsleistungszentrum wahnsinnig viele Erfahrungen sammeln und nehme ganz viele Erinnerungen mit nach Aue. Nun freue ich mich aber auf die große Herausforderung Zweite Liga", sagte Drews, der am Freitag offiziell vorgestellt werden soll.

Drews soll am Freitag offiziell vorgestellt werden, seinen ersten Einsatz hat er am kommenden Samstag (ab 12.45 Uhr im LIVETICKER) im Ligaspiel bei Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel