vergrößernverkleinern
Sandhausens Paqarada (Mitte) und Bielefelds Putaro (l.) kämpfen im Schneetreiben um den Ball © Imago

Sandhausen - Bei widrigsten Bedingungen kämpft Sandhausen sowohl mit Schnee als auch dem Gegner. Am Schluss hat der SVS gegen Bielefeld das bessere Ende für sich.

Arminia Bielefeld hat in der 2. Bundesliga den Anschluss an die drei Spitzenklubs vorerst verpasst.

Beim SV Sandhausen unterlagen die Ostwestfalen auf schneebedecktem Rasen durch die Gegentreffer von Lucas Höler (45.+1), Richard Sukuta-Pasu (59.) und Julian Derstroff (88.) mit 1:3 (0:1). Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste erzielte Andreas Voglsammer (55.).

Mit 25 Punkten hat die Arminia nun vier Zähler Rückstand auf Rang drei. Der Abstand könnte sich allerdings noch vergrößern, da der drittplatzierte 1. FC Nürnberg (29) zum Abschluss der Hinrunde am Montag (20.30 Uhr/Sky) auf die zweitplatzierte Düsseldorfer Fortuna (31) trifft. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan) 

Saibene hadert

"Es waren schwierige Bedingungen, aber das gilt für beide Mannschaften. Wir waren in den entscheidenden Situationen nicht bissig genug", war Arminen-Coach Jeff Saibene mit der Leistung seiner Mannschaft unzufrieden.

"Es hat in den entscheidenden Situationen die letzte Konsequenz gefehlt. Sandhausen hat diese Situationen heute eiskalt ausgenutzt."

Sandhausens Torschütze Richard Sukuta-Pasu war dagegen guter Dinge. "Wir freuen uns extrem, die Punkte heute waren sehr wichtig", sagte er bei Sky.

Viel Kampf, kaum Spielerisches

Mit Fußball hatte das Geschehen im Stadion am Hardtwald über weite Strecken wenig zu tun. Gute Gelegenheiten ergaben sich angesichts der Platzverhältnisse zunächst nur durch Zufall - oder bei Standards (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER).

Folgerichtig fiel der Führungstreffer für Sandhausen durch den sträflich unbeobachteten Höler nach einem Eckball. (DATENCENTER: Die Tabelle)

Erst in der zweiten Halbzeit führten bei kleiner werdender Schneedecke auch simple Spielzüge zum Erfolg. Der Ausgleich durch Voglsammer sowie der zweite und dritte Treffer für Sandhausen durch Sukuta-Pasu bzw. Dersgtroff fielen eher im Kick-and-rush-Stil aus dem Spiel heraus. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel