vergrößernverkleinern
Mario Kempes (M.) erzielte im WM-Finale 1978 zwei Treffer

Die argentinische Ikone Mario Kempes hat sich mit Erfolg einer Operation am Herzen unterzogen.

Das gab Kempes' langjähriger Klub FC Valencia bekannt, für den der 60 Jahre alte Weltmeister von 1978 als Botschafter tätig ist.

Wie Kempes zuvor dem Radiosender "Cadena3" erklärt hatte, wurden ihm in den USA gleich drei Bypässe gelegt.

Bei einer Routineuntersuchung im Vorfeld eines geplanten Eingriffs am Becken war festgestellt worden, dass Kempes' Arterien zu 80 Prozent verstopft sind.

"El Matador" war mit zwei Treffern im Finale der Heim-WM 1978 gegen die Niederlande (3:1 n.V.) zum Nationalhelden aufgestiegen. Bei dem Turnier wurde er mit sechs Treffern zudem Torschützenkönig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel