vergrößernverkleinern
Shinji Kagawa soll eine Gehirnerschütterung erlitten haben

Dortmunds Shinji Kagawa hat sich beim Testspiel der japanischen Nationalmannschaft gegen Jamaika (1:0) angeblich eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Dies berichten japanische Medien.

Deshalb soll sich der Mittelfeldspieler auch schon wieder auf dem Rückweg nach Dortmund befinden.

Kagawa wechselte im Sommer 2014 von Manchester United, wo er sich nicht durchsetzen konnte, zurück zum BVB und unterschrieb einen Vertrag bis 2018.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel