vergrößernverkleinern
Tim Wiese hat sechs Länderspiele für Deutschland absolviert

Der frühere Nationaltorhüter Tim Wiese glaubt nicht mehr so recht an eine Rückkehr in den Fußball.

"Für mich ist das jetzt erstmal passe, und das ist auch gut so", sagte der 32-Jährige wenige Tage nach seinem viel beachteten Auftritt bei einer Wrestling-Veranstaltung im Interview mit "Sky".

Ob er in einem Jahr eher im Tor oder im Ring steht, weiß Wiese aber nicht: "Das ist eine gute Frage. Die kann ich selbst nicht beantworten."

Fehlende Lust auf die Bundesliga ist für Wiese, der inzwischen reichlich an Muskelmasse zugelegt hat, nicht das Problem: "Am Fußball habe ich immer Spaß gehabt", erklärte der langjährige Profi von Werder Bremen: "Aber ich bin jetzt auch schon länger raus - im Februar sind es zwei Jahre. Da muss man Realist genug sein, dass es sehr schwer ist, wieder zurückzukommen."

Die öffentliche Häme über sein Aussehen und Ausdrücke wie "Muckibuden-Wiese" sind ihm egal.

"Darüber lache ich eigentlich", sagte der sechsmalige Nationalspieler. "Das sind alles vollgefressene Chips-Esser, die zuhause sitzen und mit 30 immer noch bei der Mutter wohnen und nichts Besseres zu tun haben als irgendwelche dummen Kommentare zu schreiben", so Wiese.

"Mir hat noch nie einer ins Gesicht gesagt, dass das blöd aussieht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel