vergrößernverkleinern
Matthew Taylor steht im Derby wieder zur Verfügung

Der 1. FC Saarbrücken kämpft zum Abschluss des 18. Spieltags in der Regionalliga Südwest um den Anschluss an die Aufstiegsränge.

Der Tabellendritte muss im Derby mit dem FC 08 Homburg (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) punkten, um die Lücke zum zweitplatzierten SV Elversberg auf einen Zähler zu verkürzen.

Aber nicht nur die Tabellensituation lässt den Rückrunden-Auftakt zu einem ganz speziellen Spiel werden.

"Wir wissen um die Wertigkeit dieses besonderen Spiels gegen Homburg, für unseren Verein, für unsere Fans, das Umfeld und nicht zuletzt für uns als Mannschaft", sagte Saarbrückens Trainer Fuat Kilic.

Der Coach warnte aber auch vor den Gefahren eines emotionalen Derbys: "Auf dem Platz wollen wir Entschlossenheit demonstrieren. Dabei müssen wir aber einen 'Kühlen Kopf' bewahren, dürfen nicht überemotional agieren."

Kilic kann im Duell gegen Homburg wohl wieder auf Torjäger Matthew Taylor setzen. Der zuletzt verletzte Amerikaner erzielte in dieser Saison bereits acht Treffer für Saarbrücken.

Die Gäste aus Homburg kommen jedoch mit einer guten Defensive und reichlich Selbstvertrauen ins Ludwigspark-Stadion.

"Wir haben in den letzten sieben Spielen nicht verloren und nur drei Gegentore kassiert", erklärte Trainer Jens Kiefer.

Im ersten Aufeinandertreffen trennten sich die Mannschaften mit 2:2-Unentschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel