vergrößernverkleinern
GEWINNER - TONI KROOS: Der Weltmeister ist der absolute Gewinner bei den Madrilenen. Der 24-Jährige zieht bereits in seinem ersten Spiel gegen Sevilla (2:0) die Fäden im Mittelfeld. Nach dem Spiel wird er von Mitspielern und der Presse mit Lob überhäuft. "Letztlich ist er gerade erst angekommen und scheint jetzt schon unersetzlich", schreibt die "AS" treffend
Toni Kroos wechselte vom FC Bayern München zu Real Madrid © getty

Der Greifswalder SV 04 hat sich gegen Real Madrid durchgesetzt und einen Teil des Solidaritätsbeitrags erhalten.

"Wir freuen uns, dass Real Madrid einen Teil der Gesamtsumme überwiesen hat", sagte Michael Lüdeke, der Vorstandsvorsitzende des Vereins.

Der Sechstligist hatte die "Königlichen" kurz vor Weihnachten abgemahnt, weil im Zuge des Transfers des ehemaligen Greifswalders Toni Kroos eine Zahlung von 60.000 Euro noch offen war.

Einen Teil dieser Summe hat Real am 23. Dezember 2014 überwiesen. Eine vollständige Begleichung des Beitrags sei noch im Januar möglich, teilte Lüdeke mit.

Ende des Monats soll sogar eine Delegation aus Greifswald nach Madrid reisen, um dort Kroos die Ehrennadel sowie die Ehrenurkunde des Vereins zu übergeben.

"Es wäre klasse, wenn jährlich ein gegenseitiger Austausch der Vereine stattfinden könnte", fügte Lüdeke an.

Bereits im Juli 2014 hatte die Fußballschule von Real Madrid in der Universitäts- und Hansestadt ein Camp für Kinder und Jugendliche veranstaltet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel