Video

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge schlägt versöhnliche Töne in Richtung Borussia Dortmund an. Für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat er sogar ein Lob übrig.

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern hat BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ein Kompliment gemacht.

"Ich schätze ihn als qualitativ hochstehenden Kollegen. Ich glaube, er hat einen großen Beitrag geleistet, dass die Borussia jetzt da steht, wo sie ist. Man darf ja nicht nur diese Saison isoliert sehen", sagte Rummenigge bei SPORT1.

Im vergangenen Jahr hatten die Verantwortlichen von Bayern und Borussia Dortmund immer wieder verbale Giftpfeile hin und her geschickt.

Nun zeigte sich Rummenigge versöhnlich. Er würde sogar eine Einladung des Rivalen annehmen: "Wenn wir eingeladen werden, werde ich selbstverständlich kommen. Ich habe auch kein Problem mit Hans-Joachim Watzke", stellte er klar.

Rummenigge scheint die Rivalität mit den Westfalen, die derzeit nur auf Platz zehn der Tabelle stehen, sogar zu vermissen.

Der 59-Jährige erinnerte an bessere Zeiten: "Wir hatten Zeiten, als sich beide Klubs großartige Spiele geliefert haben, mit dem Höhepunkt 2013 in London, als beide im Finale der Champions League waren."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel