vergrößernverkleinern
Werner Lorant schaut noch ab und zu beim TSV 1860 vorbei © Imago

Die Trainer-Legende von 1860 München hat ein neues Engagement gefunden. Damit setzt sich sein beruflicher Abstieg jedoch weiter fort, nachdem sein Einstieg bei 1860 scheiterte.

Der ehemalige Trainer von 1860 München, Werner Lorant, hat einen neuen Job. Der 66-Jährige wird Trainer beim bayerischen Bezirksligisten TSV Waging.

Lorant gilt als Legende bei den "Löwen", übernahm 1992 den Trainer-Job beim damaligen Drittliga-Meister. In den folgenden Jahren führte er den Verein nicht nur in die erste Liga, sondern bis in die Champions-League-Qualifikation. 2001 wurde Werner "Beinhart" - so wird er auf Grund seiner rauen Art genannt - in München entlassen. Viele Fans sehen diesen Schritt noch heute als Knackpunkt für die sportliche Talfahrt der letzten Jahre.

In letzter Zeit hatte Lorant zahlreiche, jedoch stets sehr kurze Engagements. Unter anderem war er 2007 Trainer der SpVgg Unterhaching, zudem war er mehrfach in der Türkei als Trainer beschäftigt.

Die Verbindung zum TSV 1860 riss jedoch nie ganz ab. Ab und zu war er zu Gast bei Heimspielen in der Allianz Arena, noch häufiger allerdings am Trainingsgelände an der Grünwalder Straße. Zur Inhaberin des berühmten Löwen-Stüberls pflegt Lorant seit Jahrzehnten ein freundschaftliches Verhältnis.

Ende des letzten Jahres wurde darüber spekuliert, dass der gebürtige Westfale als Berater bei 1860 München einsteigen könnte. Präsident Gerhard Mayrhofer und er konnten sich jedoch nicht einigen.

Nun soll der gelernte Maler den Bezirksligisten vor dem Abstieg retten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel