vergrößernverkleinern
Bundestrainer Markus Weise heuert beim DFB an
Hockey-Nationaltrainer Markus Weise heuert beim Deutschen Fußballbund an © Getty Images

Neun Monate vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verlässt Herren-Bundestrainer Markus Weise den Deutschen Hockey-Bund (DHB) und wechselt am 16. November zum Deutschen Fußball-Bund (DFB).

Das teilte der DHB am Dienstag mit. Der 52 Jahre alte Weise, der mit den deutschen Frauen 2004 in Athen ebenso Gold gewann wie 2008 in Peking und 2012 in London mit den Männern, soll dem DFB beim Aufbau der neuen Fußball-Akademie helfen.

"Ich hatte schon nach Olympia 2012 in die Zukunft gedacht und überlegt, ob ich weitermache beim DHB. Da war aber keine konkrete Idee, die mich gereizt hat. Jetzt kam relativ überraschend diese wirklich konkrete Chance - ich bin bald Mitte 50 und musste mich fragen, ob ich bis zur Rente so weitermache - und so musste ich mich entscheiden. Das hat schon auch wehgetan. Letztlich kommen solche Chancen aber wohl nie zum idealen Zeitpunkt", sagte Weise.

Der DHB lässt seinen Erfolgscoach nur ungern ziehen, erteilte ihm aber schweren Herzens die Freigabe. DHB-Präsident Wolfgang Hillmann erklärte: "Nach reiflicher Überlegung - schließlich stehen wir mit dem Herrenteam mitten in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio - haben wir uns entschieden, Markus Weise für diese Karrierechance nicht im Wege zu stehen. Natürlich bedauern wir seinen Weggang sehr!"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel