vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-TRAINING
Lionel Messi zierte seit FIFA 13 das Cover des Klassikers. © Getty Images

Der Barca-Superstar könnte ab der nächsten Version nicht mehr den Titel des Videospiel-Klassikers zieren. Als Nachfolger wird ein Spieler des Erzrivalen gehandelt.

Fans des Videospiel-Klassikers "FIFA" müssen sich künftig wohl an einen anderen Spieler auf dem Cover gewöhnen.

Der Vertrag von Barcelonas Superstar Lionel Messi, der das Cover in den letzten vier Jahren zierte, mit Hersteller EA Sports läuft aus, eine Verlängerung ist nach Informationen der französischen Sporttageszeitung L'Equipe unwahrscheinlich.

Ersetzen könnte den viermaligen Weltfußballer ausgerechnet ein Spieler von Erzrivale Real Madrid. Als Favorit gilt laut L'Equipe der Kolumbianer James Rodriguez.

Messis Kontrahenten um den Ballon d'Or 2016, Cristiano Ronaldo und Teamkollege Neymar, stehen bei FIFA-Konkurrent Konami (Pro Evolution Soccer) im Wort und kommen daher wohl nicht in Frage.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel