Video

Vor dem DFB-Pokalhalbfinale gegen Hertha BSC spricht Thomas Tuchel über die drei mutmaßlich Wechselwilligen Gündogan, Hummels und Reus. Es werde kein Druck ausgeübt.

Auf der Pressekonferenz vor dem wichtigen DFB-Pokalhalbfinale gegen Hertha BSC Berlin äußerte sich BVB-Coach Thomas Tuchel zu den Wechselgerüchten um seine Spieler. Im Fokus standen dabei Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Marco Reus.

"Es gibt keine Ultimaten und keinen Druck", sagte er in Bezug auf deren angebliche Wechselabsichten. "Das wäre kontraproduktiv."

Er nehme die "Spieler trotz der ungeklärten Situation sehr konzentriert wahr" und wünsche sich natürlich, dass sie beim BVB bleiben würden. "Aber es bleibt die Entscheidung der Spieler."

Ungeachtet dessen sei er sicher, dass Borussia Dortmund auch nächstes Jahr eine "schlagkräftige Mannschaft" haben werde.

Um die drei Genannten hatte es in den vergangenen Tagen und Wochen diverse Gerüchte gegeben.

So wurde Ilkay Gündogans Transfer zu Manchester City von der Bams schon als perfekt gemeldet. Mats Hummels wird derweil mit Barcelona in Verbindung gebracht, und Marco Reus hat mutmaßlich das Interesse von Paris Saint-Germain und Atletico Madrid geweckt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel