vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-MAN UTD-BAYERN MUNICH
Pep Guardiola hat den FC Bayern nach drei Jahren Richtung Manchester verlassen © Getty Images

Pep Guardiola wird in Manchester wohl eine Wohnung in der Innenstadt beziehen. Einen vornehmen Wohnort, wie ihn etwa Jose Mourinho bevorzugt, will Bayerns früherer Trainer meiden.

Pep Guardiola wird zur kommenden Saison Manchester City coachen. Wie die britische Daily Mail berichtet, wird der 45-Jährige eine Wohnung im Zentrum der Stadt beziehen. 

Viele Trainer, Spieler und Funktionäre der beiden Premier-League Klubs City und United leben in der Umgebung der Stadt. Beliebt sind vor allem die Dörfer in der Grafschaft Cheshire, westlich von Manchester. So soll auch Guardiolas großer Widersacher und neuer ManUnited-Coach José Mourinho Ausschau nach einer Villa in einem der Vororte halten. Zudem hat der 53-Jährige, der mit Guardiola seit seiner Zeit als Real-Trainer eine innige Feindschaft pflegt, eine Burg in Nordwales gekauft.

Guardiola verspricht sich von seinem Vorhaben eine engere Bindung an die Kultur und Menschen in Manchester. Bereits als Trainer von Bayern München zog der Spanier eine Bleibe im Zentrum den vornehmen Wohngegenden am Rande der Metropole vor.

Seitdem feststand, dass er zur kommenden Saison die Citizens coachen wird, hat der ehemalige Profi außerdem begonnen, sich stundenlang mit der Kultur und Geschichte Manchesters auseinanderzusetzen.

Video

Wohin genau es Guardiola mit seiner Familie ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Wie die Daily Mail berichtet, könnte seine Wahl auf ein 23-stöckiges Hochaus in der Innenstadt fallen, in dem sich neben einer Panoramabar und einem Hotel auch eine dreistöckige Wohnung des ehemaligen Nationalspielers Phil Neville befindet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel