vergrößernverkleinern
Thomas Berthold (l.) plädiert klar für einen Einsatz von Leroy Sane © SPORT1-Montage: Martin Jahns/Getty Images

SPORT1-Experte Thomas Berthold prophezeit der DFB-Elf einen schweren Gang gegen die Slowakei. Und er plädiert dafür Schalkes Leroy Sane auch mal spielen zu lassen.

Hallo Fußball-Fans,

auf die deutsche Mannschaft kommt heute mit der Slowakei  (ab 17 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) eine unangenehme Aufgabe. 

Die Slowaken werden ein Bollwerk aufbauen, und da muss man Lösungen finden. Wenn es darum geht, das Spiel nach vorne zu öffnen, kann Joshua Kimmich eine Option sein.

Grundsätzlich haben wir auf den Außenbahnen nichts, und auch in der zentralen Spitze haben wir Bedarf. Kimmich hat gegen Nordirland ordentlich gespielt. Ich bin mal gespannt, wie er aussieht, wenn er gegen Spieler spielt, die Tempo haben.

Video

Zuletzt stellte sich dann die Frage, ob Bundestrainer Jochim Löw Bastian Schweinsteiger von Anfang an bringen soll. In der Mitte spielen Sami Khedira und Toni Kroos. Es gibt für mich keinen Grund, die rauszunehmen. Wir stehen gut, der Block funktioniert. Ich würde ganz vorne aber mit Thomas Müller spielen, weil ich ihn in der Box stärker sehe. 

Dafür würde ich auf Mario Gomez verzichten, weil er technische Probleme hat. Bei ihm springen die Bälle hin und her. Und dann muss man auch mal den Mut beweisen und Leroy Sane bringen. Er ist einer, der Lücken auf Außen aufreißen kann.

Ein Wort noch zu Mario Götze. Von der Spielanlage her muss er eigentlich auf den Halbpositionen spielen, weil er nicht das Tempo hat, über außen durchzugehen. Deshalb bin ich überrascht, welch guten Auftritt er in Frankreich hinlegt.  

Video

Die Slowaken werden sehr tief spielen, mit Marek Hamsik haben sie einen überragenden Spieler. Aber alleine kann er das Spiel auch nicht entscheiden. Das Einzige, was für die Slowaken spricht, ist die Zeit, wenn es lange 0:0 steht. Davor brauchen wir aber keine Angst zu haben.

Das erste K.o.-Spiel wird ernsthafte Rückschlüsse zulassen. Danach kann man auch endlich sagen, wo die Mannschaft steht.

Bis demnächst

Euer Thomas Berthold

Ex-Nationalspieler Thomas Berthold ist als Experte im Doppelpass tätig und wechselt sich bei der sonntäglichen Doppelpass-Kolumne mit Thomas Strunz ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel