vergrößernverkleinern
SOCCER-WORLD CUP-1966-ENGLAND-WEST GERMANY
Geoffrey Hurst erzielte im WM-Finale 1966 gegen Deutschland drei Tore © Getty Images

Das Trikot des englischen WM-Helden Geoffrey Hurst kommt im Juli unter den Hammer und soll über 600.000 Euro bringen. Es ist nicht die erste Versteigerung des Shirts.

635.000 Euro für ein Trikot? Das Shirt des Engländers Geoffrey Hurst aus dem legendären WM-Finale 1966 kommt unter den Hammer und könnte einen Rekordpreis erzielen.

Das Londoner Auktionshaus Sotheby's rechnet bei der Versteigerung am 12. Juli mit einem Erlös von bis zu 500.000 Pfund (635.000 Euro). Der inzwischen 74 Jahre alte Hurst hatte beim 4:2 nach Verlängerung gegen Deutschland drei Treffer erzielt, darunter das berühmte "Wembley-Tor".

Das rote Trikot mit der Nummer 10 hatte bei einer Auktion im Jahr 2000 noch 90.000 Pfund erzielt. "Dieses Shirt steht für einen legendären Moment. Auch nach einem halben Jahrhundert ist die Bedeutung des Endspiels für den englischen Fußball und die englische Nation ungebrochen", sagte Gabriel Heaton von Sotheby's.

Hurst ist bis heute der einzige Spieler, der in einem WM-Finale drei Treffer erzielte. Ob der Ball am 30. Juli 1966 beim 3:2 tatsächlich hinter der Linie war, ist bis heute umstritten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel