vergrößernverkleinern
Marco Russ fasst sein Comeback in der Bundesliga ins Auge © twitter.com/@Eintracht

Der Frankfurter Verteidiger zeigt sich erstmals nach seiner Krebserkrankung wieder in der Öffentlichkeit. Im Januar will er wieder auf dem Platz stehen.

Marco Russ vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat sich zum ersten Mal nach seiner Krebs-Operation und der folgenden Chemotherapie in der Öffentlichkeit präsentiert.

"Es geht mir wieder gut. Seit zwei Wochen fühle ich mich wohl. Im Januar will ich wieder dabei sein", sagte der 31 Jahre alte Defensivspieler bei der Saisoneröffnung der Hessen am Sonntag.

Mitte Mai war bei Russ unmittelbar vor den Relegationsspielen gegen den 1. FC Nürnberg eine Tumorerkankung diagnostiziert worden. Dennoch kam der gebürtige Hanauer im Hinspiel zum Einsatz. Am 23. Mai wurde Russ erfolgreich operiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel