vergrößernverkleinern
Ivan Klasnic
Ivan Klasnic braucht erneut eine neue Niere © Getty Images

Bereits zum dritten Mal braucht der Ex-Fußballer eine neue Niere. Da seine Familie diesmal nicht helfen kann, benötigt Ivan Klasnic eventuell Organe eines Verstorbenen.

Vor zehn Jahren hat Ex-Fußballer Ivan Klasnic erfahren, dass er lebensbedrohlich erkrankt ist. Seine Nieren arbeiten nicht richtig.

Seitdem wurden ihm zweimal Organe transplantiert. Da die Spenderniere seines Vaters jedoch nicht mehr richtig arbeitet, braucht Klasnic, der 2004 mit Werder Bremen das Double gewann, nun erneut eine neue Niere, berichtet die Bild.

Sein Bruder Josip, der seine Niere angeboten hat, kann ihm aber nicht helfen, da Klasnic bereits zweimal Nieren von Familienangehörigen erhalten hat und sich Antikörper gegen familiäre Organe gebildet haben.

"Josip fand das schlimmer als ich, weil er mir nicht helfen konnte. Ich nehme das, wie es kommt. Wenn das Leben am seidenen Faden hängt, dann lernt man das irgendwann als Schicksal hinzunehmen. Alles was gut geht, ist ein Geschenk", sagte Klasnic der Bild.

Sollte kein anderer lebender Spender passen, ist der 36-Jährige auf Organe eines Verstorbenen angewiesen. Die durchschnittliche Wartezeit hierfür beträgt in Deutschland sieben Jahre. In seiner Heimat wäre die Wartezeit kürzer, doch Klasnic kann sich dort nur registrieren lassen, wenn er auch in Kroatien lebt. 

"Ich bin in Hamburg bei Familie und Freunden. Ich kann mich nur in einem Land für eine Spende registrieren lassen. Die Entscheidung fällt mir echt schwer", sagte Klasnic. 

Bis zur Transplantation muss Klasnic weiterhin dreimal wöchentlich zur Dialyse und darf nicht mehr als 1,5 Liter Wasser täglich zu sich nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel