vergrößernverkleinern
DFB Futsal Course
Timo Heinze spielte für den FC Bayern II und Unterhaching © Getty Images

Die mit Spannung erwartete Premiere der ersten Futsal-Länderspiele einer deutschen Mannschaft rückt näher. Im Kader des DFB ist auch ein früherer Bayern-Profi.

Die Premiere rückt näher: Der DFB hat am Dienstag seinen Kader für seine ersten beiden offiziellen Futsal-Länderspiele benannt.

Der zuständige DFB-Trainer Paul Schomann nominierte 18 Akteure für die beiden Partien gegen England am 30. Oktober (15.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) sowie am 1. November (18.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1), die beide in Hamburg stattfinden.

Zum Kader gehört auch der frühere Bayern-Profi Timo Heinze.

Der 30-Jährige verpasste einst den Sprung zu den Profis des Rekordmeisters und schrieb über diese Zeit eine Autobiografie mit dem Titel "Nachspielzeit: Eine unvollendete Fußballkarriere".

Danach nahm er ein Studium an der Sporthochschule auf und startet nun eine Zweitkarriere als Futsal-Spieler.

EM-Quali startet im Januar

Bundestrainer Schomann blickt optimistisch auf die Testspiele.

"Die Engländer sind schon seit einigen Jahren international dabei, dagegen sind wir ein Entwicklungsland. Aber wir wollen uns nicht verstecken ", erklärte er in der Hansestadt.

Die Begegnungen dienen auch der Vorbereitung auf die erste Qualifikationsrunde zur Futsal-EM 2018, die im Januar 2017 ausgespielt wird.

Futsal ist eine international weit verbreitete Weiterentwicklung des klassischen Hallenfußballs. Das Spielfeld wird nicht durch Banden, sondern durch Linien begrenzt. Gespielt wird mit einem Ball mit stark reduziertem Sprungverhalten, der die technischen Feinheiten der Akteure besser zur Geltung bringen soll. Die Spieldauer beträgt zweimal 20 Minuten netto.

Das DFB-Aufgebot: Yalcin Ceylani, Saboor Khalili, Michael Meyer, Stefan Winkel (alle Hamburg Panthers), Tim Baumer, Eduard Nickel, Christoph Rüschenpöhler (alle UFC Münster), Durim Elezi, Lennart Hartmann (beide FC Liria Berlin), Daniel Fredel, Timo Heinze (beide Futsal Panthers Köln), Marco Pohl, Christopher Wittig (beide VfL Hohenstein-Ernstthal), Timo di Giogio (Portus Pforzheim), Adam Fiedler (FC Eilenburg), Nils Klems (Holzpfosten Schwerte 05), Danijel Majdancevic (FC Deisenhofen), Pavlos Wiegels (KS Antonio Orzel Futsal).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel