vergrößernverkleinern
Ariane Hingst, Gerald Asamoah und Patrick Mölzl (v.l.) strahlen um die Wette © Instagram/gerald.asamoah

Der ehemalige Nationalspieler schließt seine Ausbildung zum Trainer erfolgreich ab und erhält eine Urkunde. Auch eine früherin Weltmeisterin wird als Trainerin geehrt.

Gerald Asamoah hat den nächsten Schritt in der Trainerausbildung geschafft.

Der Ex-Nationalspieler postete auf seinem Instagram-Account stolz ein Foto, auf dem er mit seiner Urkunde zu sehen ist. Gemeinsam mit Asamoah haben auch Ex-Nationalspielerin Ariane Hingst und Patrick Mölzl (früher FC Augsburg) die Prüfung zur A-Lizenz bestanden. "Nennt mich Coach", schrieb der 38-Jährige dazu.

Die A-Lizenz ist die zweithöchste Stufe der Trainerausbildung und berechtigt alle Tätigkeitsfelder im Amateurbereich (bis einschließlich Regionalliga). Bei Junioren- und Frauenteams gibt es keine Einschränkungen für A-Lizenz-Inhaber.

Um in einer der drei Profiligen coachen zu dürfen, müssen Trainer im Besitz der Fußballlehrer-Lizenz sein.

Asamoah war bereits als Co-Trainer bei der U15 von Ex-Schalke Schalke 04 tätig. Derzeit ist er Vereinsbotschafter der Königsblauen und absolviert ein Sportstudium.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel