Video

Tim Wiese kassiert mit Dillingen wegen zweier Treffer eines Kreisliga-Kickers eine Niederlage. Das Comeback von "The Machine" im TICKER zum Nachlesen.

Tim Wiese verliert bei seinem Tor-Comeback in der Kreisliga mit dem SSV Dillingen. Ein Stürmer des TSV Haunsheim trifft doppelt und wird zum Wiese-Schreck.

Das Comeback von Tim Wiese im SPORT1-TICKER zum Nachlesen:

+++ 19.54 Uhr: Nachspielzeit in Augsburg +++

Für die große Party nach dem Spiel ist extra ein Teil des Nobel-Clubs KKLUB im nahe gelegenen Augsburg angemietet. "Das wird ein cooler Abschluss mit beiden Mannschaften", meinte Dillingens Boss Christoph Nowak.

Video

+++ 19.44 Uhr: Dillingen in Bredouille +++

Der SSV Dillingen steckt damit richtig tief im Abstiegssumpf der Kreisliga Nord. Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt weiter sechs Punkte, Dillingen bleibt die Schießbude der Liga - und nur noch sechs Partien stehen aus.

+++ 19.36 Uhr: Wiese kritisch +++

Wiese ärgert sich über die Niederlage. "Die erste Halbzeit war eine Katastrophe. Die waren drückend überlegen, wir haben viele Fehler gemacht, sind nicht in die Zweikämpfe gekommen", sagte er am Mikrofon des Bayerischen Fußball Verbandes.

"Ich weiß nicht, ob das erste Tor Abseits war, aber ist jetzt so, wir haben verloren und das müssen wir uns selbst ankreiden", zeigte sich Wiese selbstkritisch.

Er habe sich bei seinem ersten Spiel seit langer Zeit gefühlt, "als ob ich nie weggewesen wäre." Angesprochen auf einen zweiten Auftritt im Dillingen-Tor wollte Wiese nichts ausschließen. "Mal gucken, muss ich mal mit Christoph (Nowak, d. Red.) sprechen."

+++ 19.33 Uhr: Wiese zurück +++

Tim Wiese ist zurück und genießt das Bad in der Menge.

Auch viele junge Wiese-Fans haben den Weg nach Dillingen gefunden © SPORT1

+++ 19.30 Uhr: Haunsheimer Fans "stürmen" Platz +++

Die Fans des TSV Haunsheim kommen mitsamt ihrer Fahnen auf den Platz, jubeln mit ihren Lieblingen. Tim Wiese ist mittlerweile in der Kabine verschwunden, soll aber noch einmal zum Interview herauskommen.

+++ Spielende: Wiese verliert +++

Wegen zweiter Treffer von Robin Hördegen muss Tim Wiese eine bittere 1:2-Niederlage mit dem SSV Dillingen einstecken. In der Schlussphase wurde es nochmal eng.

+++ 90+2. Minute: Dillingen mit Riesenchancen +++

Dillingen verzweifelt. Erst entschärft Möhnle, bei der anschließenden Ecke fasst der TSV-Keeper wieder zu.

+++ 90. Minute: Fallrückzieher +++

Wiese ist auch bei der nächsten Ecke vorne, aber der Ball komt zu Sakowrjaschin, der einen Fallrückzieher auspackt - weit vorbei.

+++ 89. Minute: Wiese im gegnerischen Strafraum +++

Wiese setzt alles auf eine Karte. Bei einem Freistoß geht er mit in den Haunsheimer Strafraum. Die Chance verpufft aber.

+++ 85. Minute: Dillingen schafft Anschluss +++

Kommt Dillingen nochmal zurück? Die Schwaben schaffen per Elfmeter den Anschluss.

+++ 78. Minute: Wiese-Schreck schlägt zu +++

Es ist wie gemalt. Nur vier Minuten nach seiner Auswechlung sticht Robin Hördegen. Der TSV-Topstürmer entwickelt sich zum Wiese-Schreck.

+++ 74. Minute: Wiese-Schreck kommt zurück +++

Robin Hördegen kommt zurück  in die Partie. Der Torschütze zum 1:0 ersetzt Yves Krpic. Bekommt Wiese jetzt nochmal was zu tun?

+++ 73. Minute: Wiese scherzt +++

Tim Wiese hat weiter nichts zu tun. Deshalb scherzt er mit seinen Vorderleuten.

Video

+++ 66. Minute: Nächste Großchance +++

Dillingen verzweifelt an Wiese-Gegenüber Matthias Möhnle. Der gerade eingewechselte Armend Nuray zieht aus 15 Meter ab, aber Möhnle pariert per Fußabwehr.

+++ 65. Minute: Prominenter Besuch +++

DFB-Vizepräsident Rainer Koch lässt sich den Kreisliga-Kracher nicht entgehen. Er ist für den Amateurfußball in Deutschland verantwortlich und Präsident des Bayerischen Fußball Verbandes. Er zeigt Gesicht beim Wiese-Comeback.

+++ 62. Minute: "The Machine" beschäftigungslos +++

In der zweiten Hälfte musste Wiese noch gar nicht eingreifen.

Derweil hat sich Haunsheims Bernd Ostertag verletzt, ein Dillinger Spieler hilft ihm vom Platz. Für die Nummer 10 des TSV geht es wohl nicht weiter.

+++ 60. Minute: Dillingen mit Abseitstor +++

Dillingen steht kurz vor dem Ausgleich. Nuh Arslan trifft, der Schiedsrichterassistent hebt aber die Fahne.

+++ 55. Minute: Dillingen macht Dampf +++

Dillingen startet wieder stark. Nuh Arslan umkurvt den TSV-Keeper, haut den Ball aus spitzem Winkel aber knapp über den Kasten. Geht noch was für den Tabellenvorletzten?

+++ 53. Minute: Hördegen geht +++

Robin Hördegen muss raus. Der einzige Torschütze der Partie verlässt den Platz für Dennis Pietsch.

+++ 46. Minute: Gelb eröffnet zweite Hälfte +++

Nur 20 Sekunden nach Wiederanpfiff packt Dillingen eine klassische Kreisliga-Grätsche aus. Der Schiedsrichter zückt Gelb.

+++ Gleich geht's weiter +++

Dillingen muss sich in der zweiten Hälfte strecken. Eine weitere Niederlage würde die Schwaben im Abstiegskampf der Kreisliga hart treffen. Außerdem möchte Tim Wiese sein Comeback bestimmt nicht mit einer Niederlage beschließen.

+++ Halbzeit in Dillingen +++

Die ersten 45 Minuten des Wiese-Comebacks sind vorbei. Dillingen stellt sich ganz gut an, passte in der 24. Minute aber nicht auf. Haunsheim-Star Hördegen bedankte sich und netzte zum 12. Mal in dieser Saison. "The Machine" war chancenlos.

+++ 45. Minute: Abrazi mit Freistoß-Kracher +++

Dillingens Abrazi legt sich den Ball 30 Meter vor dem Tor zum Freistoß zurecht und zimmert den Ball mit dem Vollspann nur knapp über das Gehäuse der Haunsheimer.

+++ 41. Minute: Wiese dirigiert +++

Wiese gefällt die Formation bei seinem Abschlag nicht. Lautstark dirigiert er seine Vorderleute.

+++ 39. Minute: Dillingen wechselt +++

Auch das ist Kreisliga: Dillingen muss wechseln. Spielertrainer Andreas Mayer geht raus, Armend Nuray kommt für ihn ins Spiel.

+++ 35. Minute: Wiese-Gegenüber stark +++

Matthias Möhnle kann sich auszeichnen. Einen Distanzkracher aus 25 m holt er gekonnt aus dem linken Tor-Eck-

+++ 33. Minute: 130-Kilo-Rammer +++

Konterchance für Haunsheim, aber Wiese ist vor Marco Ralsächs am Ball und rammt ihn knallhart um. 130 Kilo haben ihre Auswirkungen, aber Wiese hilft dem TSV-Stürmer fair auf.

+++ 33. Minute: Dillingen verzettelt sich +++

Gute Kontersituation für Dillingen, dann nehmen sie aber Tempo raus. Letzlich geht der Dillingen-Stürmer ins Dribbling, Haunsheim klärt aber.

+++ 30. Minute: Kultkeeper nimmt Tempo raus +++

Wiese merkt, dass seine Dillinger Zeit zum Verschnaufen brauchen und lässt sich Zeit beim Abschlag. Das ist die Erfahrung eines langjährigen Champions-League-Keepers.

+++ 27. Minute: Wiese pariert +++

Tim Wiese ist immer noch fix auf den Beinen. Die nächste Hördegen-Chance entschärft er, indem er geschickt den Winkel für den Haunsheimer verkürzt.

+++ 24. Minute: Wiese kassiert Gegentor +++

Robin Hördegen trifft zum 1:0. Der Haunsheimer baut mit seinem 12. Saisontreffer die Führung in der Torschützenliste der Kreisliga aus. Wiese ist chancenlos.

+++ 22. Minute: Wiese entschärft Großchance +++

Doppelchance für Haunsheim, aber Wiese ist auf dem Posten! Den ersten Abschluss entschärft er per Hand, anschließend klärt er mutig per Grätsche vor einem einschussbereiten Haunsheimer.

+++ 20. Minute: Strittige Strafraumsituation +++

Haunheims Top-Stürmer Yves Krpic wurschtelt sich im Dillinger Strafraum durch, ehe ihn ein Verteidiger zu Fall bringt. Die Pfeife vom Schiedsrichter bliebt aber still.

+++ 16. Minute: Wiese beschäftigungslos +++

Der Tabellenvorletzte macht das richtig gut. Tim Wiese bekommt gerade gar nichts zu tun, weil Dillingen sukzessive die Spielkontrolle übernimmt.

+++ 11. Minute: Dillingen beißt sich rein +++

Dillingen verteidigt sein eigenes Tor jetzt besser, verlagert das Geschehen ins Mittelfeld. Tim Wiese bekommt also weniger zu tun.

+++ 7. Minute: Haunsheim überlegen +++

Der TSV Haunsheim ist klar überlegen. kommt immer wieder vor das Wiese-Tor. Dillingen bietet nach vorne bisher nichts an.

+++ 5. Minute: Wiese-Disput +++

Wiese pflückt sich den nächsten Ball aus der Luft, ein Haunsheim-Keeper unterläuft ihn etwas und Wiese ist direkt wieder auf 180. Ein leichter Schubser und einige klare Worte verdeutlichen, wer Herr im Hause ist.

+++ 4. Minute: Schöne Parade +++

Wiese kann's noch. Einen schönen Abschluss der Haunsheimer pariert der Kultkeeper gekonnt.

+++ 2. Minute: Erster Ballkontakt für Wiese +++

Eine Ecke von Haunsheim pflückt Wiese locker aus der Luft.

Video

+++ 17.32 Uhr: Anpfiff in Dillingen +++

Nach über vier Jahren das Comeback im Fußballtor für Wiese. Der Kreisliga-Kracher SSV Dillingen gegen TSV Haunsheim läuft!

Der Mann des Abends sorgt für den Farbtupfer des Abends © SPORT1

+++ 17.30 Uhr: Mannschaften kommen raus +++

Tim Wiese kommt hinter Kapitän Riedinger aus dem Kabinentrakt. Sein rosa Trikot sticht sofort ins Auge.

+++ 17.27 Uhr: Über 1000 Zuschauer +++

Mehr als 1000 Zuschauer verfolgen die Partie. Der BFV schätzt sogar, dass es fast 2000 sein könnten.

+++ 17.22 Uhr: "Ränge" füllen sich +++

Langsam füllen sich die Ränge in Dillingen. Zumindest die Gegengerade ist schon richtig voll.

Die Fans des TSV Haunsheim haben sich gegenüber der Haupttribüne positioniert © SPORT1

Auch die Haupttribüne ist jetzt voll.

Der SSV Dillingen spielt heute vor einer Rekordkulisse © SPORT1

+++ 17.20 Uhr: Zehn Minuten noch +++

Dillingen hat übrigens die schlechteste Defensive der Liga. Das liegt auch am eigentlichen Stammkeeper und Vorstandsvorsitzenden Christoph Nowak.

Der lässt sich nun eigenständig ersetzen: "Christoph Nowak hat mich ein, zwei Jahre genervt, dass ich mal für seinen Verein spielen soll. Jetzt war der richtige Zeitpunkt", sagte Wiese im Vorfeld.

+++ 17.16 Uhr: Aufstellungen da +++

Die Aufstellungen sind da:

Wiese muss sich insbesondere vor Yves Krpic in Acht nehmen, der schon zehn Mal getroffen hat.

+++ 17.15 Uhr: Dillingen Vorletzter +++

Aus sportlicher Sicht geht es für die Dillinger ums Überleben. Die Schwaben liegen derzeit auf dem vorletzten Rang, haben schon sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Gegner Haunsheim liegt derweil als Tabellenfünfter im oberen Mittelfeld und hat schon mehr als doppelt so viele Punkte gesammelt.

+++ 17.08 Uhr: Tribünen noch nicht voll +++

Etwas Platz ist noch auf der Tribüne, sind aber auch noch 20 Minuten bis zum Anpfiff.

Die teuren Plätze sind noch nicht randvoll besetzt © SPORT1

+++ 17.07 Uhr: Kamerateam aus England +++

Vorstandsvorsitzender Nowak gab bekannt, dass sogar ein Kamerateam aus England das Wiese-Comeback begleitet.

+++ 17.05 Uhr: Altbewährtes Rosa-Trikot +++

Wiese soll wie bei Werder Bremen mit einem rosa Torwarttrikot auflaufen. Seine Nummer: Die 99.

+++ 17.00 Uhr: Wiese auf dem Platz +++

Tim Wiese ist zum Aufwärmen auf den Platz gekommen. Auch die "Tribünen" füllen sich langsam.

30 Minuten vor Anpfiff wird's langsam ernst © SPORT1

16.52 Uhr: Wiese-Ultras am Start +++

Viele eingefleischte Wiese-Fans haben den weiten Weg nach Dillingen gefunden. Einer begleitet ihn seit Werder-Zeiten und freut sich auf die Party nach dem Spiel.

Dieser Ultra begleitet die Wiese-Karriere schon deutlich länger als 12 Jahre © SPORT1

Ein Anderer verfolgt die Karriere des 130-Kilo-Kolosses schon seit Kaiserslautern-Zeiten. Er hat sogar einen "matchworn"-Schuh von Wiese dabei.

Dieser Wiese-Treter ist fast 15 Jahre alt © SPORT1

Und der ist ein ganz besonderer, stammt aus dem DFB-Pokalfinale 2003, das Wiese mit dem FCK verlor.

+++ 16.48 Uhr: Wiese ist da +++

Auch Tim Wiese ist auf dem Sportplatz Dillingen angekommen.

Video

Im Gespräch mit SPORT1 wünscht sich der Kultkeeper vor allem einen Sieg.

+++ 16.47 Uhr: Gäste angekommen +++

Vor rund zwei Stunden traf der TSV Haunsheim am Dillinger Sportplatz ein.

Auch die Fans sind schon da – und die haben richtig aufgefahren.

Eine kleine Armada ist aus Haunsheim mit nach Dillingen gekommen © SPORT1

+++ 16.45 Uhr:  Sportplatz in gutem Zustand +++

Der Sportplatz des SSV Dillingen zeigt sich im besten Zustand. Auch die äußeren Bedingungen passen. Angenehme 20 Grad bei bewölktem Himmel. Dem Wiese-Comeback steht nichts im Wege.

Hier steigt heute der Kreisliga-Kracher mit Wiese © SPORT1
teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel