vergrößernverkleinern
Muss zum Hinrundeschluss ohne Robin Fluß auskommen: Dynamo-Coach Stefan Böger
Stefan Böger übernahm im Sommer 2014 das Traineramt bei Dynamo Dresden © imago

Drittligist Dynamo Dresden hat sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Stefan Böger getrennt. Das teilten die Sachsen am Montagabend mit. Unter dem 48-Jährigen war der Zweitliga-Absteiger mit drei Niederlagen ins Fußballjahr 2015 gestartet und vom vierten auf den achten Tabellenplatz abgerutscht. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt derzeit fünf Punkte.

"Diese Personalentscheidung ist das Ergebnis einer eingehenden Analyse der sportlichen Entwicklung in den letzten Monaten, aber auch der aktuellen Situation", erklärte Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "In der aktuellen Situation waren wir uns darüber einig, dass es einer Veränderung bedarf, um das vorhandene Potenzial der Mannschaft künftig besser auszuschöpfen."

Auf einer Pressekonferenz am Dienstagmittag wird Minge Stellung zur aktuellen sportlichen Situation sowie zur Nachfolgeregelung nehmen. Der frühere DFB-Nachwuchstrainer Böger (U16 und U17) hatte sein Amt in Dresden erst zu Saisonbeginn angetreten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel